Samstag, 27. August 2016

Scandinavian Interior- & Design-Trends / Formland 2016 (A/W)


Die Formland Messe ist eine der inspirierendsten Interior- und Designmessen des Nordens. Hier sieht man so den heißen Scheiß der kommenden Saison. Besuchen darf man die Messe nur als Fachmensch, also einfach mal im Urlaub hinfahren und reinspazieren wird nicht gehen. Aber Amalie loves Denmark hat wunderbarerweise eine Bustour organisiert für Blogger und Instagramer, sowie Gewerbetreibende (Danke! <3).


Bislang habe ich mich dem Thema Einrichtung und Wohndesign auf meinem Blog eigentlich noch nicht so richtig gewidmet. Dabei ist es ein Thema, für das ich zwangsläufig Interesse habe, und wer Fashion sagt, muss auch Interior sagen... Als ich also davon erfuhr, dass es noch freie Plätze für Frau Amalie's Blogger-Tour ins dänische Herning geben würde, musste man mich nicht lange dazu überreden mitzukommen.
Für Blogger und Instagramer war es vollstens erwünscht, von allem was gefiel, Fotos zu schießen. Es gefiel mir viel! Eigentlich zu viel. Zumindest so viel, dass es ganz schön stressig wurde, der Gruppe übers Messegelände zu folgen. Wir unterlagen nunmal einem sehr engen Zeitplan. 5 Stunden für das Gelände, und fast jeder Stand war spannend... Die liebe Frau Amalie hat schon an den ersten Messetagen alles ganz genau ausgespäht und eine Vorauswahl getroffen, damit uns keine Highlights entgehen, bevor der Bus uns wieder nach Hause bringen würde.


Was nun wirklich neue Trends waren und was sich eher als Fortsetzung alter Trends einordnen lässt, können sicherlich viele der anderen bloggenden Weggefährtinnen besser einschätzen *(siehe unten). Sicher ist, dass Einrichtungstrends wesentlich langlebiger sind, als Bekleidungstrends. Diamantformen, goldene Elemente, matte Materialen, die auf Glanz treffen, Pflanzen in gläsernen Behältern... all das ist nicht neu, aber bleibt. Das ist ja auch gut so. Schließlich möchte man nicht jährlich renovieren und die Einrichtung austauschen.
Bei den ganzen Bildern von schönen Dingen fällt es ganz schön schwer zu filtern... Frau Schneiderherz hat ihren Beitrag über die Formland mit ganz tollen Foto-Collagen geschmückt. Das ist wahrlich eine großartige Idee zum nachahmen - immerhin lassen sich einige Trends clustern.

Schon im Eingangsbereich war ich froh, Pflanzen und Blumen zu sehen. Das macht das Heim ja schon nochmal ein bisschen lebendiger und gemütlicher. Ganz begeistert war ich von dem wunderschönen Vase-Raste-Aufsatz (wenn ich das mal stümperhaft so sagen darf) bei A Simple Mess (by Louise Dorph). Ich habe demnächst Geburtstag... :D


Ein Trend, den man auch schon eine Weile beobachten kann, war fester Bestandteil vieler Dekorationen auf der Messe: Macramé & Wandteppich & Web-Elemente mit Fransen. Ich bin mir nicht so sicher, ob es was für meine Wohnung ist, aber je öfter man es sieht, desto besser findet man es ja irgendwie... Die meisten Bilder stammen vom Madame Stoltz Bereich.


Kein Thema, das für unseren Rundgang fokussiert wurde, das mich aber einfach immer begeistert: Licht. Eine schöne Lampe oder Leuchte zu finden, die man tatsächlich in der Wohnung installieren will, war für mich vor sechs Jahren fast unmöglich. Ich fand alles doof und langweilig und zu uninspiriert. Inzwischen hat sich das Angebot deutlich verbessert. Auch die Lampen auf der Formland fand ich ganz nett.



Holz war auf jeden fall auch ein Thema. Eichenholz aus Deutschland wurde z.B. bei Mani Pine verwendet.
Weihnachten ist in 4 Monaten... vorbei... um genau zu sein! Ich denke, rosa ist mal eine schöne Weihnachtsdeko-Farbe. Gemixt mit gold und weiß und vielleicht noch ein paar schwarze und graue Elemente. Es muss nicht immer nur rot sein. Diese Deko-Elemente stammen aus den Kollektionen von Hübsch (Kugeln & Diamantanhänger), Greengate (Etagete & vergoldetes Blatt), Stelton (Adventskranz), H.SkjalmP. ("Zahnrad"-Stern & Kerzenständer/Weihnachtsbaum), By Brorson (Holz-Adventskranz).


Auf dem Weg gab es so viel zu sehen... Bloomingville-Romantik, handgeschnitztes Tier-Spielzeug (PolePole), Salzstreuer in Schweine-Form... und einfach so viel schönes!
Es war also wirklich ein sehr inspirierender, wenn auch stressiger, Sonntag. Man sah, dass für jeden Einrichtungsstil etwas zu finden sein wird und alles irgendwie aber auch zurück kommt, nur anders kombiniert und in Szene gesetzt. Das wie hat die Formland schön zusammengefasst auf "Focus"-Flächen. Da ich diese Bereiche nicht vollständig eingefangen habe mit der Kamera, verweise ich an dieser Stelle mal auf Instagram: #flyhelsted



* Ute vom Schneiderherz hat eine Auflistung gestartet, wer dabei war:  Schneiderherz: Formland Autumn 2016

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram