Mittwoch, 4. Mai 2016

Kirschblütenzeit


Wie habe ich doch letzte Woche gefroren. Eisige Kälte und Regen machten die letzte Aprilwoche furchtbar unangenehm. Aber wem erzähl ich das, das war ja nicht nur in meiner Welt so! Immerhin konnte man ja schon in der Walpurgisnacht fühlen, dass es anders wird. Es war zwar immer noch nicht angenehm, aber erträglicher! Und nun ist unbestreitbar gutes Wetter!



Ich fand es so herrlich, dass ich radfahren wollte. Leider ist meine alte Gazelle nicht mehr verkehrstauglich und vor Jahren bescheinigte ein Fahrrad-Schrauber mir, dass es sich nicht lohnt, das Licht, die Bremsen und die Reifen zu ersetzen. Vermutlich hatte er nur keine Lust. Und vielleicht kommt es ständig vor, dass da Leute ihr Fahrrad reparieren lassen wollen, dann aber so gut wie nichts dafür bezahlen wollen, und pampig werden... könnte ich mir so vorstellen. Tja, so ruhte meine Gazelle ungeliebt im Keller und ich spazierte dann durchs Leben. Ein neues Drahteselchen wollte ich mir besorgen, wenn wieder gutes Wetter wäre. Als das so war, dachte ich, es lohnt sich ja eigentlich gar nicht. Ich habe ja sowieso viel zu wenig Zeit und es geht ja auch ohne.
Aber das Leben mit Fahrrad ist schon schöner!



Dies ist nun meine neue Fiets. Eine Achielle Craighton Omafiets. In rosa. Ich nenne sie Lina glaube ich...



Am besten kann man mit so einer neuen tollen Fiets naja eigentlich überall in Hamburg angeben, aber besonders gut passt es natürlich im Schanzenviertel. Für mich ist es bis dahin nur eine kurze Tour. Egal. Das sanfte Ticken der Kette war der schönste Soundtrack für so einen sonnigen Tag. Wenn man so lange nicht mehr Fahrrad gefahren ist, ist es, wie ganz tief einatmen, nachdem man in einem überhitzen stickigen Raum war. Oder wie trinken, nachdem man halb vertrocknet war... hach...
Im Planten un Bloomen waren Lina und ich jedenfalls auch, um die Zierkirschen zu grüßen. Denn die blühen jetzt in aller Pracht und machen sich zauberhaft als Hintergrund zu meiner geblümten Hose, die ich seit Fertigstellung noch gar nicht richtig fotografiert habe.



Genäht habe ich diese Hose im Februar, als eigentlich noch nicht so richtig Hosenzeit war (im Winter trage ich fast nur Röcke/Kleider mit Thermoleggins/Thermostrumpfhosen weil das wärmer ist). Der Schnitt ist wieder ein altbewährter (selbst entwickelt nach einer Closed Hose). Beim Hosen nähen gilt: Warum viel herumexperimentieren mit neuen Schnitten, wenn einer einigermaßen gut sitzt? So kann man sich direkt am Nähen der Details erfreuen, ohne befürchten zu müssen, dass alles wieder getrennt werden muss, weil es doch nicht passt.
Was aber jedes Mal doof ist bei diesem Modell: Eigentlich bräuchte ich einen Reißverschluss mit 9cm Länge, es gibt aber oft nicht mal 10er Hosenreißer! Schon seltsam, aber scheinbar ist das wohl zu exotisch.
Zum Stoff: Der leichte Baumwollsatin enthält 2% Elasthan und ist damit prima für Frühlings-Hosen geeignet.


Hier noch ein Paar Details, die auch nach mehrmaligem Waschen unverändert bleiben.



Sieht man vielleicht nicht so häufig: Abnäher unter der Wade. Schnitttechnisch irgendwie viel interessanter, als das Bein nur an den Seiten zu verjüngen. Und natürlich ist ein schmales Bein praktisch beim Radfahren. Wo kein überschüssiger Stoff herumflattern kann, kann sich auch nichts irgendwo verheddern oder verfangen ;)


Bei MeMadeMittwoch hat Dodo beschrieben, warum sie heute in der Selbstnäher-Riege mal einen sehr unkonventionellen Rock präsentiert. Einzigartige Kleidungsstücke sind Glücklichmacher. So ist das auch. Eigentlich ist es fast egal, ob das Teil nun so basic ist, dass man es auch hätte kaufen können, oder ob es wahrlich so einzigartig ist, dass niemand sonst es tragen würde. Normalerweise kann es ja sonst keiner tragen, weil man es sich ja auf den Leib geschnitten hat ;) Aber allein die Tatsache, dass man das, was man trägt, selbst genäht hat, darf einen immer mit Glück erfüllen.
Ich finde, meine Hose ist nicht sonderlich exotisch oder einzigartig. Sie ist etwas für jeden Tag, aber kann auch bei besonderen Anlässen getragen werden. Ich fühle mich auf jeden Fall wohl darin, beim stehen, gehen, sitzen und radfahren. Und das muss Kleidung auch leisten.
Jetzt fällt mir gerade etwas zu Stilettos ein, die, wie ich gelesen habe, nun endlich mal nicht mehr "in" sind... ich meine, es hat sich ja nie jemand wohl gefühlt in Stilettos, oder? Ich kann darin ja nicht mal 5 min stehen, geschweige denn einen Schritt gehen... Ich meine, darin kann man doch nicht glücklich sein? Egal. Falsches Thema. Weiter auf die nächste Radtour freuen....


Kommentare:

  1. Das soll mein nächstes Projekt sein, eine gut passende Hose. Ich bin beeindruckt von Deiner Hose, toller Stoff und sehr gut sitzend! Dein Drahtesel gefällt mir aber auch. Ich liebe mein Diamant auch heiß und innig:-). Lg Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Verena,
      dann bin ich ja mal gespannt, wenn du über deine Hose berichtest!
      Oh die Diamant-Räder sind auch hübsch :)
      Hab einen sonnigen Tag! lg Inga

      Löschen
  2. Oha, ein superschickes Rad. Und sehr mutig sich so ein schönes in Hamburg, dem Bermudadreieck für Fahrräder, zuzulegen. Ich kann schon gar nicht mehr zählen wie viele in meinem Umkreis abhanden gekommen sind :/
    Hast du mal bei Coban geguckt, wegen der Reißverschlüsse? Die sitzen in der Max-Brauer-Allee 54, im ersten Stock. Das ist immer so meine Adresse, wenn es um bestimmte Längen geht. Reißverschlüsse kürzen finde ich nämlich auch echt nervig.

    Die Hose ist grandios schön geworden. Ich trau mich nicht weiße Hosen zu nähen, geschweige denn zu tragen, ich bin der Trottel vom Dienst und da bleiben die nicht lange weiß. Aber sie steht dir unheimlich toll! Und dann noch die Details dazu. Echt ne runde Sache!

    Liebe Grüße,
    Ann-Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Ann-Sophie!
      Jaaa, ich hab auch Angst, dass Lina entführt wird... Zwei Schlösser und halt nicht lange irgendwo stehen lassen, wo ich sie nicht im Blick habe :/
      Danke für den Tipp! Ich glaube mir wurde mal beschrieben, wo der Laden ist, aber der Name fehlte. Coban. Nächster freier Tag...
      Hihi, wo wir beim Thema von Dodo wären: Manchmal näht man sich was, weil man es einfach schön findet. Die Hose hat natürlich gleich beim ersten Tagen was von meinem Essen mitbekommen. Ging aber alles raus ;)
      lg Inga

      Löschen
  3. Wow, wo soll ich anfangen? Was lobe und bewundere ich zuerst? Ok, die Hose. Da kann ich nur sagen (nachdem ich jetzt 2 Hosen genäht habe, die super sitzen. Freu), ja also Deine Hose. Die finde ich superchic!! Die sitzt wie ne Eins, toller Stoff, toller Schnitt (ich weiss, Deiner. Sehr gut!!!). Ja, einfach große Klasse.
    Dein Fahrrad. Neid. Ja, es ist ein sehr schickes Rad, eines, mit dem Du richtig "Flanieren" kannst. Ja, toll. Dann wünsche ich Dir ein sonniges, blühendes Hamburg-Wetter.
    LG Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Epilele,
      ach danke! *blush* Und deine zweite Hose ohne Elasthan ist geglückt?? Wie toll! Schön, wenn man sich gegenseitig auf die Schulter klopfen kann!
      Mh, ja flanieren ist ein gutes Wort, das geht hervorragend jetzt :)
      glg Inga

      Löschen
  4. Das ist ja ein schöner Hosenstoff und die Hose sitzt auch prima. Damit lässt es sich bestimmt stundenlang radeln, : ).
    Geht mir, wie dir; ich verlasse mich gern auf bewährte Hosenschnitte und experimentiere lieber mit verschiedenen Stoffen und/oder Absteppungen.
    Wegen kurzer RV; schau mal beim Roten Faden; dort gibt es kurze RV schon ab 8cm.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      stimmt, die Hose ist den ganzen Tag lang bequem und leiert nicht mal aus.
      Vielen Dank für den Tipp! Online kaufe ich so ungern, aber bei Reißverschlüssen könnte ich ja mal ne Ausnahme machen, wenn ich jetzt bei Coban keinen finde... Die haben spannenderweise wirklich auch 10er...
      lg Inga

      Löschen
  5. also deine lina ist ja wohl der kracher! und die hose sowieso. ich hätte diesen stoff nie im leben als hose gesehen, aber das ergebnis ist wirklich toll geworden. hast du den abnäher unten selbst konstruiert (auf die idee muss man erst mal kommen) oder war der im original-schnitt schon vorgesehen?
    lg
    molli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Molli,
      oh, das mag ich ja immer, dass jeder so seine Teile automatisch vor Augen hat, und andere Leute was vollkommen anderes sehen... Hättest du eher Rock/Kleid gesehen?
      Wäre toll, wenn ich da selbst drauf gekommen wäre, aber das hat der Designer des Originals schon vorgemacht :)
      lg Inga

      Löschen
  6. Sehr frühlingshaft dein Frühlingspost! Sodass nun geschwind im ganzen Land die Sonne scheint :-D
    Fahrräder sind soooo toll! Wenn der frische Wind um die Beine weht und am Ende ist man sowieso immer viel schneller!
    Pass gut auf, auf deine neue Begleiterin! Und tolle Hose!!!
    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Sehr frühlingshaft dein Frühlingspost! Sodass nun geschwind im ganzen Land die Sonne scheint :-D
    Fahrräder sind soooo toll! Wenn der frische Wind um die Beine weht und am Ende ist man sowieso immer viel schneller!
    Pass gut auf, auf deine neue Begleiterin! Und tolle Hose!!!
    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Instagram