Dienstag, 23. Februar 2016

Goldpünktchen


An manchen Tagen begegnen mir Stoffe, die ganz laut nach mir rufen. Eines Tages tauchten zwei hellrosa grundige Stoffe auf. Der eine war ein Polyestersatin mit entzückenden Vögelchen und der andere ein Baumwollstoff mit goldenen Pünktchen. Die Vögelchen sind noch etwas nuschelig mit ihrem Ruf. Sie wollen warten, bis der Winter vorbei ist.
Die Goldpünktchen könnte man glatt verwechseln mit einem Stoff, den ich bereits vor zwei Jahren verarbeitet habe (9.März 2014). Vermutlich ist dieses Design einfach prädestiniert dafür, eine Bluse zu werden, dass mir auch nichts anderes in den Sinn kam.
Nach meiner letzten Viskosebluse war sowieso klar, dass ich mit dem Kapitel Bluse noch nicht durch bin. Schließlich musste ich die Manschetten-Verarbeitung nochmal richtig üben.
Das Resultat:


Ich muss sagen, dass ich nicht so sonderlich glücklich damit bin. Es ist hauptsächlich der Stoff, der Schuld ist. Er ist so steif und knitteranfällig. Und nicht genug damit: Nachdem ich ein dunkelgraues wolliges Cardigan darüber trug, blieben selbst nach dem Waschen ein Paar Fusseln am Stoff... Dabei will ich so Klebefusselrollen doch nicht mehr kaufen! Ich glaube, es liegt an den Goldpünktchen, diesen vorlauten kleinen Aufmerksamkeitshuren! Sie sind aber auch unwiderstehlich...


Und logischerweise ließ sich die Baumwolle ja auch gut verarbeiten. Die Ärmelschlitz-Verarbeitung ist auch ganz anständig geraten...


Als Variation zum Grundschnitt, habe ich hier übrigens eine Rückenpasse konstruiert. Man muss sich ja steigern.


Wir lernen: Finger weg von steifen Baumwollstoffen, auch wenn sie rosa sind und Goldpünktchen haben. Sie mögen hübsch sein, knittern aber doof und fühlen sich meistens nicht sonderlich bequem an.
Hm, vielleicht sollte ich einfach mal Weichspüler versuchen... Oder eine andere Weichmacher-Methode... Weichspüler-Geruch ist zu unerträglich :) Ob die Goldpünktchen das überleben?
MeMadeMittwoch (mmm heute übrigens mit Meike) -Näherinnen wissen das bestimmt... Hat jemand mal Experimente mit fertigen Teilen gemacht?

Kommentare:

  1. Ich kann gut verstehen, dass du diesen kleinen, goldenen Verführerinnen erlegen bist. Vielleicht versuchst du, die Knitter einfach zum natürlich geplanten derben Kontrast zu den lieben Pünktchen zu erklären? Auf den Fotos finde ich sie nicht störend und bevor du den ganzen Tag mit kopfschmerzerregendem Synthetikduft in der Nase herumlaufen musst...
    Zum Entfesseln nehme ich übrigens Packband, einmal mit der klebrigen Seite um die Rolle gewickelt. Das funktioniert hervorragend.
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  2. Die Bluse seht dir ganz ausgezeichnet. Durch deine dunkle Brille und die kurzen Haare wirkt sie weniger romantisch/niedlich. Sehr schön geworden. LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt sie gut.
    Nimmst du einen Trockner her ? Der bekommt so Sachen doch oft weich. Denn Weichspüler mag ich selber auch gar nicht.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen
  4. Ganz zauberhaft und steht dir wirklich hervorragend! Schade um die Fussel- und Knitteranfälligkeit, aber das tut meiner Begeisterung keinen Abbruch :)

    AntwortenLöschen

Instagram