Dienstag, 25. August 2015

Closed Imitation

Mein derzeitiges Lieblingsthema zum Nähen sind Hosen. Nach Shorts, Culottes und Viscose-Höschen hatte ich Lust auf Twill.


Zugegeben, der Sitz dieser Hose ist nicht perfekt. Sie ist bequem und hat ein Paar schöne Details. 


Die Farbe passt zu fast allem im Kleiderschrank und da ich dieses Mal vorgesorgt habe mit einem 10cm-Hosenreißer (seltsamerweise scheint 10cm für Hosenreißer echt eine Seltenheit zu sein... eigentlich hätte ich auch nur 9cm gebraucht, aber 8 ist definitiv zu klein), hat es insgesamt einfach Spaß gemacht, sie zu nähen.

Aber wie man sieht, hat sie leider einige Falten. Kann man nicht wirklich schönreden... Ich habe mich gefragt, wie das sein kann. Die erste Hose nach dem Schnitt war eigentlich ganz gut... oder? Ich blicke mal ein bisschen zurück....

Abgenommen habe ich den Schnitt von der Closed Hose "Jools". 
Auch hier gibt es Falten am hintern Oberschenkel. So gesehen ist es ja logisch, dass bei der Kopie das gleiche Problem sein würde...
Den perfekten Sitz einer Hose zu bekommen ist generell wahnsinnig schwierig. Eben auch beim Hosenkauf. Leider gehöre ich weder zur Fraktion, der Levi's passt, noch H&M. Leider, weil ich glaube, die, denen diese Marken passen, haben's einfacher. Früher fand ich es wirklich schade, wo doch die überteuerten Levi's so in waren... Aber bei mir gabs vorne ganz unmöglich aussehende Beulen oder das gemeine "Catface". Ich muss sagen, ich habs seit Jahren nicht mehr mit den Marken probiert, vielleicht hat sich ja was verändert.
Bei Closed hatte ich aber vergleichsweise wenig Passform-Probleme -fand ich so. Nachdem ich ein Paar Hosen-Schnittmuster ausprobiert habe und alle richtig schlecht saßen, war es die schnellste Lösung, den Schnitt von einer Hose abzunehmen, die gut sitzt.

Hier ist die erste Hose, die ich dann letztes Jahr genäht habe:

Nummer zwei ist diese rosa Exemplar, direkt vor der mintfarbenen genäht.

Wie gesagt, wenn man bedenkt, wie das Original sitzt, kann man den Sitz als ok bezeichnen. Um allerdings genauer zu betrachten, was ich wie verbessern kann, habe ich einen Kleiderschrank-Check gemacht.

Weekday
Tuesday Manchester (Cord):

Thursday black:


Closed
Jools sieht man oben...
Pedal Cape: 98%Baumwolle + 2%Elasthan

Broadway
Die Hose sitzt weiter, hinten trotzdem Falten.

French Connection
Super Skinny, super stretchy, eigentlich eher eine Jeggins und hat im Vergleich die kleinsten Falten.


Selbstgenäht vor... hm... ich glaube, es ist 12 Jahre her :-o Sie hatte mal Schlag. Hätte ich vor vier Jahren geahnt, dass der 70ies Look in diesem Herbst doch wieder kommt, hätte ich meine Schere vermutlich nicht zum Einsatz gebracht...

Man stellt also fest: Es hat was mit meinen Beinen zu tun ;) Und ich bin mir echt unsicher, ob und wie ich die Falten irgendwie weg konstruieren kann.... na mal sehen.... vielleicht kommt irgendwann eine Fortsetzung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram