Sonntag, 7. Dezember 2014

Zwischenpost.

IMG_1033

Obwohl ich dieses Jahr mal regelmäßiger dokumentieren wollte, was mich interessiert und was ich genäht habe, habe ich das nur selten gemacht. Auf tumblr wohlgemerkt. Irgendwie denk ich immer, machs ganz neu, dann bist du motivierter. Aber irgendwie ist das auch bekloppt. Man schafft sich so viele Internet-Identitäten und mit jeder steigt doch irgendwie das Risiko, dass ein Account gehackt wird. Warum überhaupt? Was hat man davon? Da ist doch nichts Spannendes auf meinen Profilen. Aber mein twitter account wurde tatsächlich mal gehackt und daraufhin habe ich ihn gelöscht.
Andere Profile haben überlebt, wenn auch eher als Profilleichen. Myspace müsste es zum Beispiel auch noch geben!
Dieses livejournal ist eines meiner ältesten Profile. Mein erster Blog-Versuch. Und ich bringe es nicht übers Herz, es zu löschen. Muss ich auch gar nicht. Es gibt tatsächlich auch andere Leute, die livejournal noch nutzen. Zugegeben, der Account-Name könnte kaum blöder sein. 2004 schien er mir kreativ ;) Ihn zu ändern geht überraschenderweise sogar, ist aber kostenpflichtig. Also bleibt er.
Mal sehen, was aus meiner Renovierungsarbeit im Profil wird. Ob ich Lust behalte, dieses Journal zu pflegen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Instagram